Pflegegutachten

Wenn Sie eine Pflegestufe haben und Geldleistungen für eine selbstbeschaffte Pflegeperson erhalten, wird Ihnen von Ihrer Pflegekasse eine Beratung in Ihrer
Häuslichkeit über einen Pflegedienst Ihrer Wahl gewährt. Damit wird Ihnen die
Möglichkeit der regelmäßigen Hilfestellung und praktische pflegefachlich
Unterstützung zur Seite gestellt.

Je nach Pflegestufe müssen diese Überprüfungen halbjährlich oder
vierteljährlich durchgeführt werden. 

 

Bei einem Beratungsbesuch klären wir mit Ihnen z. B. folgende Fragen:

  • Welche Leistungen stehen mir überhaupt zu?
  • Ich benötige mehr Pflege, was kann ich tun?
  • Mein Geld reicht nicht um die Pflege, die ich benötige zu bezahlen, was kann ich tun?
  • Meine private Pflegehilfe ist verhindert, woher bekomme ich Hilfe?
  • Ich brauche ein (Pflege-)Hilfsmittel, was ist dabei zu beachten?
  • Ich kann meine Wohnung nicht mehr ohne Hilfe verlassen, gibt es Hilfe?
  • Wie kann ich Hilfe bekommen, wenn ich zu Hause hinfalle?
  • Ich möchte mich gerne mit anderen treffen, welche Freizeitstätten gibt es?
  • Ich möchte gerne verreisen, wo gibt es spezielle Angebote?
  • Ich benötige Tipps/Schulungen für die Körperpflege, Bewegung, Ausscheidung, Ernährung.
  • Kennen Sie einen Arzt, Therapeuten, der …?
    usw.